Category: Staubsauger ohne Beutel im Test 2016

Wenn man sich einen neuen Staubsauger anschafft, stehen dabei verschiedene Erwägungen im Vordergrund. Neben guter Saugleistung wünscht man sich ein Gerät mit geringen Unterhaltskosten. Die modernen beutellosen Staubsauger zeichnen sich als besonders wirtschaftlich aus. Ein geringer Energieverbrauch wirkt sich positiv auf die Stromrechnung aus und es müssen keine Staubsaugerbeutel gekauft werden, wodurch man gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger viel Geld sparen kann. In der folgenden Liste finden sich die besten Staubsauger ohne Beutel aus unserem Test.

Neuste Technologie macht beutellose Staubsauger effizient


Standen vor Jahren beutellose Staubsauger in dem Ruf, weniger Saugleistung zu erbringen, als solche Modelle mit Beutel, so hat sich bei den meisten Marken heute viel getan, wenn es um beutellose Staubsauger geht. Großer Aktionsradius, Energiefreundlichkeit, geringe Lärmbelästigung und eine hohe Saugkraft zeichnen nun auch die beutellosen Staubsauger aus. Da kann man ausgezeichnet von dem langfristigen Kostenvorteil profitieren, den beutellose Staubsauger bieten: es brauchen keine Beutel gekauft zu werden. Dabei spart man nicht nur Geld, sondern oft auch Nerven. Wem ist es nicht schon passiert, dass man unbedingt saugen muss und es sind keine Beutel zur Hand. Da kann es oft recht umständlich sein, erst Beutel kaufen zu müssen, zumal nicht jeder Beutel in jeden Staubsauger passt. Natürlich ist der beutellose Staubsauger auch umweltfreundlicher, da Beutelproduktion und Beutelentsorgung überflüssig werden.

Funktionsweise


Beutellose Staubsauger werden auch als Zyklonen Staubsauger bezeichnet. Die angesaugte Luft mit den Schmutzpartikeln wird im Inneren des Staubsaugers ähnlich wie in einem Zyklon verwirbelt. Diese Bewegung wird von der meist kegelförmigen Bauweise dieser Staubsauger noch verstärkt. Durch die Wirbelbewegung geraten die Schmutzpartikel an den Außenrand des Luftstroms, bis sie an den Rand des Behälters gelangen, wo sie dann in den Auffangbehälter abrutschen. Auf diese Weise wird die Luft in der Mitte des Stroms von Partikeln befreit und kann wieder in den Raum zurückgeführt werden. Bei den guten Modellen ist vor dem Auslass in den Raum noch ein Filter angebracht. Die sogenannten Hepa Filter haben sich als besonders leistungsstark erwiesen und können auch kleinste Teile aus der Luft herausfiltern. Das Resultat ist eine vollkommen reine Raumluft ohne unangenehme Gerüche. Mit einem solchen Staubsauger kann auch für Allergiker das Raumklima erheblich verbessert werden, da die Allergene im Auffangtank verbleiben. Hausstaub-Allergiker, denen früher das Saugen durch das Aufwirbeln des Staubs erhebliche Probleme bereitete, können heute dank dieser neuen Staubsauger im wahrsten Sinne des Wortes aufatmen. Beim Staubsaugen entsteht keine Allergen geladene Luft mehr und das Staubsaugen ist ohne gesundheitliche Probleme möglich.

Multi Zyklonen Staubsauger im Test


In unserem Staubsauger ohne Beutel Test erwiesen sich besonders solche, mit der Multi Zyklonen Technologie, als besonders wirksam. Sie lassen Oberflächen vollkommen sauber zurück und die Abluft ist qualitativ höher, als durchschnittliche Raumluft. Dieser Staubsauger unterscheidet sich durch seine spezielle Bauweise vom normalen Zyklonenstaubsauger. Auch hier wird die angesaugte Luft durch eine Haupt-Zyklonenkammer geführt, wo sich zunächst der grobe Schmutz absetzt. Daraufhin wird die Luft noch durch weitere kleinere Zyklonen Kammern geleitet. In diesen Kammern entsteht durch den kleinen Raum eine hohe Rotation, die eine ebenso hohe Fliehkraft zu Folge hat. So können auch kleinste Partikel aus der Luft gefiltert und in den Auffangbehälter geleitet werden. Bei solchen Staubsaugern ist ein zusätzlicher Filter oft gar nicht mehr nötig und wenn doch ein Filter angebracht ist, so braucht dieser nur sehr selten gereinigt zu werden. Ein beutelloser Multi Zyklonen Staubsauger ist zwar wegen seiner aufwendigen Bauweise in der Anschaffung relativ teuer, doch ein sparsamer Betrieb und überragende Saugergebnisse sind die Anschaffung wert. Auch die Stiftung Warentest bestätigt vielen dieser Modelle eine überzeugende Leitung und erteilt hohe Bewertungen.

Das sollte man beim Kauf beachten


Im Handel findet man zahlreiche Modelle von beutellosen Staubsaugern von unterschiedlichen Herstellern. Beim Kauf sollte man seine eigenen Ansprüche und Bedürfnisse zu Grunde legen. Es lohnt ein ausführlicher Vergleich, um einen Staubsauger zu finden, der die gestellten Aufgaben bestens erfüllt und dabei auch preisgünstig in der Anschaffung ist.
Zunächst einmal ist natürlich die Saugleistung maßgeblich, damit der Boden auch rückstandslos gereinigt wird. Dabei sollte man sich jedoch nicht lediglich von der Watt Zahl leiten lassen. Viele Kunden nehmen an, dass eine höhere Watt Zahl automatisch mit einer besseren Saugleistung gleichzusetzen ist. Bei modernen Staubsaugern ist das jedoch nicht mehr der Fall. Das perfekte Zusammenspiel von Motor, Saugrohr und Bodendüse geben den Ausschlag bei der Saugleistung, so dass auch energiefreundliche Geräte mit einer geringen Watt Zahl erstklassige Saugleistung erzielen. Wer verschiedene Böden, wie beispielsweise Teppich und Fliesen saugen möchte, sollte dabei auf eine Bodendüse Wert legen, die sich auf glatte und Teppichböden einstellen lässt. Ebenso sollte sich die Saugleistung leicht verstellen lassen. Ein Fußschalter ist dabei besonders praktisch, da man die Einstellung verändern kann, ohne sich dabei bücken zu müssen. Zyklonenstaubsauger weisen oft höhere Laufgeräusche auf, als Staubsauger mit Beutel. Besonders, wenn man in einer Etagenwohnung wohnt und die Nachbarn nicht mit den Geräuschen vom Saugen belästigen möchte, sollte darauf achten, dass der Staubsauger so leise wie möglich läuft.
Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt bei der Auswahl des beutellosen Staubsaugers ist eine praktische Handhabung. Schließlich wünscht man sich nicht nur gute Ergebnisse, sondern auch ein möglichst angenehmes Saugen. Ergonomisch gebaute Staubsauger, die sich auf leicht fahrbaren Rollen leicht bewegen lassen, sind dabei die besten Modelle. Auch ein großer Aktionsradius macht die Reinigung einfach, da man beim Saugen nicht ständig von einer Steckdose zur nächsten wechseln muss. Auch sollte der Staubsauger mit einer Abstell -und Parkhilfe ausgestattet sein, so dass man ihn schnell hinstellen kann, wenn man vom Saugen weggerufen wird.
Auch das Zubehör ist ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Bewertung eines beutellosen Staubsaugers. Viele Modelle werden mit praktischen Zusatzdüsen geliefert, mit denen man beispielsweise Polster, Matratzen oder Gardinen saugen kann, oder auch in schwer zugängliche Ecken gelangt.

Die Testsieger



Einige Marken heben sich aus dem Angebot der beutellosen Staubsauger immer wieder heraus und überzeugen durch erstklassige Leistung, wie beispielsweise die Modelle von Dyson, der Firma, die den Zyklonenstaubsauger erfunden hat. Dazu gehört der Dyson DC37c, der sich durch die Ball Technologie auszeichnet und sich auf dem Punkt drehen kann. Durch die erstklassige gefilterte Luft, die in den Raum abgegeben wird, ist dieser Staubsauger sowohl mit dem Gütesiegel der Britischen Allergie Stiftung und von Allergie Suisse ausgezeichnet. Die starke Saugleistung macht den Staubsauger auch für stark verschmutzte Böden perfekt geeignet. Die Bodendüse kann für Hart- und Teppichboden umgeschaltet werden und die Saugkraft lässt sich leicht regulieren. Dabei kommt dieser energiesparsame Staubsauger mit einer Motorleistung von nur 750 Watt aus.

Die Stiftung Warentest kürte im Jahr 2015 den BOSCH BGS6ALL ROXX’X zum besten beutellosen Staubsauger. An dem übersichtlichen Dreh Rad kann die Saugleistung in fünf verschiedenen Stufen eingestellt werden und das Gerät überzeugte im Test besonders durch seine starke Saugleistung. Das Gerät wurde in die Staubemissionsklasse A eingestuft und beeindruckte im Test durch die Sauberkeit der Luft, die in den Raum abgegeben wird. Durch den Hepa Filter werden auch Allergene aus der Luft herausgefiltert und der Staubsauger von Bosch kann auch für Allergiker empfohlen werden. Mit einer Leistung von nur 700 Watt ist es Bosch gelungen, eine ausgezeichnete Leistung mit einem Energieverbrauch weit unter den europäischen Richtlinien auf den Markt zu bringen.

Ein weiterer Testsieger ist der PHILIPS POWERPRO ECO FC8769/01, der bei den Saugtests hervorragende Leistungen zeigte. Die PowerCyclone-Technologie erlaubt es dem Gerät, in einem Durchgang eine große Menge Staub aus der Luft herauszufiltern. Der Hepa Filter kann dabei 99 Prozent aller Bakterien aus der Luft fernhalten. Weiterhin fiel im Test der Auffangbehälter positiv aus, der sich dank einer glatten, kantenfreien Oberfläche ausgezeichnet entleeren lässt. Ein ausgezeichnetes Preis- Leistungsverhältnis macht den Staubsauger zu einem besonders beliebten Modell, das dank seiner kleinen Abmessungen auch im kleinen Haushalt Einsatz findet.

Ein ganz besonderer Staubsauger ist der Thomas Pet and Family Aqua+. Dieser beutellose Staubsauger bindet Staub, Pollen und Staubmilben mit einem Wasserfilter. Sowohl Halter von Haustieren als auch Personen, die unter Allergien leiden, können von der besonderen Hygiene profitieren, die dieses Gerät bietet. Der Staubsauger wird außerdem mit einer Reihe von Spezialzubehör geliefert, mit dem die Reinigung noch einfacher gemacht wird.

Sorry. No posts in this category yet